Folge 15: Vampire

Shownotes

Nach unserer Doppel-Sonderfolge über die mediale Inszenierung von Rollenspielen wollen wir uns diesmal wieder einem klassischen Monster widmen. Bei Tageslicht und Sommerhitze nehmen wir Euch mit auf einen Fledermausflug durch die Kulturgeschichte der (europäischen) Vampire von der Antike bis zur Gegenwart. Zunächst schauen wir bei den Lamien, Empusen und Strigae vorbei – weiblichen Fabelwesen der griechischen Mythologie, deren unersättliches Begehren Grauen erregt. Danach erfahren wir, welche Eigenschaften Vampire im Volksglauben der Frühen Neuzeit hatten: Wer galt als Vampir, und was für Maßnahmen wurden zu seiner Abwehr ersonnen? Wir hören, welche Volksmärchen in Osteuropa über Nachtzehrer und Plagegeister erzählt wurden und warum deren Ursprünge in der menschlichen Biologie zu finden sind.

Von Mythen und Märchen kommen wir zur romantischen gothic novel: Wir lernen weibliche Vampire kennen, die gegen die herkömmliche Rolle der Frau aufbegehren, und erfahren, wie Lord Byron und J. W. Polidori den Vampir als aristokratischen Dandy und Verführer etablieren. Außerdem hören wir, inwiefern Bram Stokers „Dracula“ - fernab aller Phantastik - den Sieg der modernen Wissenschaft und Technik über Tradition und Aberglauben feiert. Anschließend schauen wir uns Vampirfilme an: Wir sprechen über Max Schreck und Bela Lugosi, punkige Anarcho-Vampire und singende Teenie-Vampirjägernnen. Es geht um postmoderne Selbstironie, opulente set designs, Kapitalismuskritik, Vampirkomödien und Geschichten der Integration. Nebenbei erfahrt Ihr auch, welchen Vampirfilm Kathrin ganz besonders hasst und warum wir froh sein können, dass es Graf Zahl aus der Sesamstraße gibt.

Zu guter Letzt wollen wir - wie immer - über Rollenspiele sprechen. Wir fragen, welche Vampir-Motive in populären Rollenspielen auftauchen und wie der Blick auf die Kulturgeschichte uns dabei helfen kann, eigene Vampircharaktere jenseits abgedroschener Klischees zu entwerfen. Viel Spaß beim Hören!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kapitelmarken:

00:00:00 Back to the roots!

00:01:54 Wortursprünge

00:03:22 Lamien, Empusen, Strigae

00:08:34 Nachtzehrer & Plagegeister

00:18:04 Volksglauben vs. Biologie

00:22:38 Romantische Schauerliteratur

00:24:53 Weibliches Begehren & Rebellion

00:35:27 Dandys, Aristokraten, Verführer

00:43:22 Wissenschaft & Technik

00:48:31 Vampire im Film (I): Die Anfänge

00:53:52 Vampire im Film (II): 1980 - 2000

01:03:21 Vampire im Film (III): 2000 - heute

01:14:14 Vampire im Rollenspiel

01:25:01 Eure Vampire? Shoutouts, Ausblick

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Inhaltshinweise:

Der zu Beginn stellenweise kratzige Ton legt sich nach der ersten Minute. Wir bitten um Entschuldigung!

Von 00:18:42 bis 00:20:25 spricht Kathrin detailliert über den biologischen Verwesungsprozess menschlicher Körper.

00:36:37 Lord Byron starb – mit 36 Jahren – natürlich nicht in „Mussolingi“, sondern in Messolongi, Griechenland.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Shoutouts und Empfehlungen:

https://nulluhreins.buzzsprout.com/

https://www.instagram.com/nulluhreinspodcast/

https://fantastischeantike.de

https://othpodcast.wordpress.com/2022/07/16/25-horror-rollenspiel/

https://nerdistihrhobby.podigee.io/16-vampire

https://nerdistihrhobby.podigee.io/34-buffy

https://nerdistihrhobby.podigee.io/52-vampirelea

iReadBooks liest Bram Stokers „Dracula“ (engl.):

https://www.youtube.com/playlist?list=PLzwdqN_pqJncpcWsy7T1yHLc3QCMa9m0r

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fragen, Kommentare, Anregungen? Lob oder Kritik? Schreibt uns einfach!

E-Mail: vernunftgeheuer@outlook.com

https://vernunftgeheuer.podigee.io

https://twitter.com/vernunftgeheuer

https://instagram.com/vernunftgeheuer

https://facebook.com/vernunftgeheuer

https://youtube.com/@vernunftgeheuer

Ihr wollt die vernünftigen Ungeheuer unterstützen? Dankeschön! https://ko-fi.com/vernunftgeheuer

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Urheberrechtshinweis: Für Intro und Outro werden die Sounds „Monster Roar“ von darkzanite und „Ambient Intro“ von Kelewin verwendet, beide unter einer Creative Commons Attribution License verfügbar.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

„Ich habe auf dieser Welt kein ausgesprocheneres Ungeheuer und Wunder gesehen als mich selbst.“ (Montaigne)

„Welche Chimäre ist doch der Mensch! Welch Unerhörtes, welch Ungeheuer, welch Chaos, welch widersprüchliches Wesen, welch Wunder!“ (Pascal)

„Der ist ein Ungeheuer, der nicht die liebt, die seinen Geist befruchtet haben.“ (Voltaire)

„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.“ (Nietzsche)

Kommentare (3)

Dnalor the Troll

Das beste DSA-Vampir-Abenteuer ist, imho, Grenzenlose Gier. Das 2.Abenteuer aus den G7 spielt genau mit den Elementen, die ihr am ende genannt habt (Gerüchte, Fakten finden zu Vampiren, verschiedene Vampirformen (Goblinvampir)). Das besondere ist, dass hier eine eigene Art von Schwäche/Fluch eingeführt wird, abhängig vom bisherigen Lebenswandel des Untoten. War jemand vor seiner Erhebung zum Vampir sehr Rondra-gefällig, wird er als Vampir zum grausamen Schlächter, aber Wunden aus einem ehrenhaften Zweikampf sind für ihn tödlich. War jemand der Rahja zugetan, killt ihn ehrliche Liebe und Rauschmittel, vor allem Wein.

Björn Herzig

Hallo Stefan! Freut uns wirklich sehr, dass Dir unsere Folge über Vampire gefallen hat. Zombies und Untote würden auf jeden Fall dazu passen – die stehen auch schon auf unserer Liste für künftige Folgen. Du kannst gespannt sein! Beste Grüße!

Stefan

Wie immer eine schöne Folge und dann spielt mir YT heute das noch in den Feed: https://youtu.be/lXL_xSI6wG8

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.